Haie

 

 

Es sind weltweit etwa 500 verschiedene Hai - Arten bekannt. Haie - faszinierende Tiere.  Tauchen Sie ein in die Welt der Haie und erleben Sie den Hai, wie er wirklich lebt.

Wer Haie mag, kann beim Tauchen auf den Florida Keys, Bermudas und Bahamas besonders viel Vergnügen haben.

Die Vielfalt , Schönheit und Intelligenz der Haie wird vom Menschen nicht begriffen, da die engstirnige und übertriebene Meinung, Haie seien stumpfsinnige Tötungsmaschinen und sie einen masslosen Appetit auf Menschenfleisch hätten, im Vordergrund steht. Dabei werden unschuldige und harmlose Arten abgeschlachtet, da sie z. B. in einen Topf mit dem Weissen Hai, Carcharodon carcharias, der freilich mit seinem stromlinienförmigen Körper und seinem kraftvollen Kiefer ein grosser Jäger ist und selbst grosse Tiere angreift, geworfen. Doch der Weisse Hai ist nur einer von hunderten verschiedenen Haiarten, wie z.B dem rochenartigen Engelhai der Gattung Squatina, der auf dem Meeresboden lebt und sich von Krebstieren ernährt oder dem Walhai (Rhiniodon typus), der sanfte Riese, der sich von winzigen Meeresorganismen ernährt, die er aus dem Wasser herausfiltert. Die meisten der Haiarten jedoch sind kaum grösser als einen Meter und fürchten den Menschen als Lebewesen, wenn er im Wasser auftaucht.

Angst, Panik, Entsetzen, Furcht: Das ist es, was Haie seit Jahrhunderten bei den Menschen auslösen. Mythen und abergläubische Vorstellungen aus früheren Zeiten , aber auch Gruselfilme aus der heutigen Zeit haben zu einem negativen Bild des Hais geführt, welches sich über Jahrhunderte hinweg auch leider nicht geändert hat. Der Hai ist ein Bild von Grösse und Kraft, von Wildheit oder Bosheit, doch für den Menschen ist er lediglich die reissende Bestie, die gemieden oder, noch viel schlimmer, getötet werden muss.

 Eine Diving Forschungsgruppe der ich auch angehört hatte, aus Deutschland und USA, die auf Key West „Southpoint“ Basis - Florida stationiert war, führten Haifütterungen für die Touristen durch. Bis ins Jahr 2000, wo man die Haifütterung verboten hat. Grund des Verbots: Zu viele Menschen sind durch Haiattacken verletzt worden.  Die Haie sind unter Naturschutz gestellt.  

A.W.A.R.E  ist eine Weltorganisation, die sich um den Schutz der Haie kümmert.

 


Datenschutzerklärung